Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Hauptbereich

Gemeinderat aktuell

Gemeinderat aktuell

Neue Fenster im Gemeindezentrum Eiersheim, Abbrucharbeiten Rathausstraße und neuer Feuerwehrstellplatz in Uissigheim

 

Allgemeine Informationen:

Bürgermeister Thomas Schreglmann dankte für das Vertrauen, das die Wähler mit großer Mehrheit der geleisteten Arbeit und seiner Person bei der Bürgermeisterwahl ausgesprochen haben. Die anstehenden vielfältigen Aufgaben würden alle fordern und er nimmt die Herausforderungen gerne an.

Schreglmann informierte über Finanzhilfen des Landes Baden-Württemberg im Rahmen der Stadtbauförderung. Zur Nachnutzung der Prinz-Eugen-Kaserne gibt es beim Bund-Länder-Programm „Stadtumbau 2019“ Finanzhilfen in Höhe von 800.000 Euro und damit eine Erhöhung des Förderrahmens um etwa 1,143 Millionen Euro. Erneuerungsmaßnahmen in Hundheim werden im Rahmen des Landessanierungsprogramms 2019 mit Finanzhilfen in Höhe von 200.000 Euro bedacht, was den Förderrahmen um 333.333 Euro erhöht.

Der Bürgermeister listete diverse Bauanträge auf, die zustimmend an das Landratsamt weitergeleitet worden sind.

Bekannt gegeben wurde, dass die Wegweisung im Gewerbegebiet II nach dem Umzug der Jugendmusikschule und einiger Vereine angepasst wurde.

Schreglmann gab aus nichtöffentlicher Sitzung bekannt, dass für den Neubau des Gerätehauses der Feuerwehren Hundheim und Steinbach landwirtschaftliche Flächen erworben worden sind. Diese sind bereits vertraglich beurkundet, das Projekt kann weiterverfolgt werden.

Bekannt gegeben wurden die Messwerte des kürzlich angeschafften Geschwindigkeits-Messgerätes, welches in der Wertheimer Straße in Hundheim aufgestellt war. Es gab dort im Schnitt 1.900 Fahrzeuge pro Tag, wobei über 72 Prozent dieser Fahrzeuge die erlaubten 50 km/h überschritten haben. Die Stadtverwaltung bleibt an dem Thema dran und steht in Kontakt mit den Verkehrsbehörden und der Polizei. Es wird künftig an mehreren Standorten gemessen und registriert, Konsequenzen habe es bisher noch keine gegeben, jedoch muss künftig mit Messungen durch die Polizei gerechnet werden.

 

Auftragsvergabe zur Erneuerung der Fenster im Gemeindezentrum Eiersheim:

Die seitherigen Fenster sind noch aus der Erbauungszeit vor fast 60 Jahren und so desolat, dass sich manche nicht mehr öffnen lassen. Heiko Wolpert vom Bauamt erläuterte, es sei vorgesehen, die alten Holzfenster durch neue Fensterelemente zu ersetzen. Nach Prüfung der Angebote sei die Firma Weidinger (Schweinberg) günstigster Bieter mit einer Angebotssumme von brutto 136.003,91 Euro.

Die Ausführung sei im Sommer 2019 geplant. Die Arbeiten umfassten den Rückbau und die Entsorgung der alten Holzfenster sowie Lieferung und Montage neuer Aluminiumfenster. Die Farbe wird sich an den bisherigen orientieren, Sonnenschutz wird von innen durch Folien angebracht.

Diskutiert wurde im Gremium nicht die Notwendigkeit von neuen Fenstern, sondern lediglich der Ausführungszeitraum. Der Gemeinderat beschloss schließlich einstimmig den Austausch der Fenster.

 

Stadtsanierung Külsheim, Stadtkern IV: Vergabe Abbrucharbeiten Rathausstr. 10/12

Es wurde informiert, dass die Anwesen von der Stadt erworben worden sind. Nach dem Abbruch ist der Neubau einer Wohnanlage mit acht Wohneinheiten durch einen Bauträger vorgesehen. Die Submission habe die Firma „Leis Abbruch- und Recycling GmbH“ (Walldürn) mit einer Angebotssumme von 105.431.62 Euro als günstigsten Bieter gesehen. Die Abbruchmaßnahme ist im Rahmen der Stadtsanierung finanziert und wird mit 70 Prozent bezuschusst. Somit verbleibt für die Stadt Külsheim ein Eigenanteil von 31.629,49 Euro.

Auf Nachfrage wurde informiert, dass der Investor das Grundstück von der Stadt zum Bodenrichtwert erwirbt und dass das abgebrochene Material gleich abgefahren wird. Der Abriss wird erst nach der „Burgkurzweyl“ erfolgen und die Rathausstraße gesperrt.

 

Feuerwehrstellplatz Uissigheim: Vergabe der Rohbau- und Mauerarbeiten:

Nachdem das neue Feuerwehrfahrzeug „Typ TSF“ für die Wehrabteilung Uissigheim angeschafft wurde, soll nun der nötige Stellplatz geschaffen werden. Der Auftrag beinhaltet den Rückbau und die Entsorgung der vorhandenen Asphaltfläche, die Erstellung der Fundamente und der Bodenplatte in Stahlbeton sowie die Herstellung der Mauerwerkswände. Die Firma „Rudolf Brandel“ (Tauberbischofsheim) ist günstigster Bieter mit einer Angebotssumme von 32.383,71 Euro. Eine zeitnahe Umsetzung der Maßnahme ist ratsam, denn das neue Feuerwehrfahrzeug derzeit nur provisorisch untergebracht. Auf Nachfragen aus dem Gremium informierte Wolpert, eine Holzständerbauweise ist nur in der Planungsphase angedacht gewesen und soll nun wegen Brandschutzauflagen gemauert ausgeführt werden.

 

Anfragen:

Bei den Anfragen wurden Möglichkeiten des sozialen Wohnungsbaus im Stadtgebiet angesprochen, was zu einer regen Diskussion innerhalb des Gremiums führte.

Zu einer Anfrage zum „fleischfreien Mensaessen“ in der Pater-Alois-Grimm-Schule in Külsheim meinte der Bürgermeister, dass es ein „Schnellschuss“ des Rektors gewesen ist und zurzeit werden intensiv Gespräche mit örtlichen Anbietern und Ämtern geführt, um eine regionale Lösung in größeren Gebinden einzuführen zu können. Die Eltern werden dann zeitnah über die Schule informiert.