Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Hauptbereich

Pécsvárad in Ungarn

Die Stadt liegt in Südungarn im Kreis Baranya, 20 km von der Großstadt Pécs (Fünfkirchen) entfernt. Von König Stefan dem Heiligen wurde hier ein Kloster gegründet, dessen erster Abt Astrik die Krone aus Rom an Stefan, der den christlichen Glauben in Ungarn verbreitete, übergab.Die Kapelle, die von der Burg aus dem 10. Jahrhundert erhalten blieb und ihre Freske sind einzigartige Denkmäler der Frühzeit. Heute hat Pécsvárad ca. 4.300 Einwohner. Die Gemarkung ist 3.603 ha groß.

Feste

Ein Traditionsfest ist am Lukas-Tag (18. Oktober) der "Mädchenmarkt". Früher waren an diesem Tag die reformierten Ungarn von weit her zum Landesmarkt nach Pécsvárad gekommen. Sie haben Feste veranstaltet und die jungen Leute konnten hier ihren geeigneten Partner finden. Deshalb nannte man dieses bunte, auch heutzutage berühmte Fest "Mädchenmarkt".

Vom 15.- 20. August ist die jährliche Festwoche. Am 15. August wird das Kirchweihfest mit den römisch-katholischen Einwohnern gefeiert. Am Hauptaltar der Kirche wird Marias Himmelfahrt dargestellt, ebenso auch an der Dreifaltigkeitssäule auf dem Hauptplatz. Mit diesem Fest ist auch der St. Stefans-Tag (20. August) eng verbunden.

Weitere Informationen zu Pécsváradon finden Sie auf der Homepage.

Chronologischer Werdegang

31.07.1989
Kulturzentrum Pécsvárad, Frau Katalin Dretzki, schreibt Landrat Denzer wegen einer Partnerschaft im Main-Tauber-Kreis.

08.09.1989
Landrat Denzer empfiehlt im Antwortschreiben die Stadt Külsheim

05.10.1989
Bürgermeister Kuhn schreibt das Kulturzentrum Pécsvárad an, kündigt Besuch für 15.01.1990 an.Info-Material über Külsheim wird übersandt. 

04.12.1989
Die Einladung aus Pécsvárad, unterzeichnet von Bürgermeister Sandor Kakas, für den 15.01.1990 geht ein. 

16.01.1990
Für den erkrankten Bürgermeister Kuhn besucht Landrat Denzer -mit einer Delegation des Landkreises- Pécsvárad. Ausführliche Informationen über Eindrücke von Landrat Denzer werden uns geschickt. 

24.01.1990
Gemeinderat wird vom Bürgermeister über Kontaktaufnahme informiert. Eine Informationsfahrt nach Pécsvárad wird angekündigt. 

13.02.1990
Bürgermeister Kuhn schreibt offiziell Bürgermeister Kakas an, kündigt für 19. - 21.04. 1990 Besuch aus Külsheim an.

19. - 21.04.1990
Bürgermeister Kuhn, Stadträte Lutz und Vogel, Stadtamtsrat Blatz und Verw.Ang. Reiter besuchen Pécsvárad. 

12.06.1990
Post von Bürgermeister Kakas geht ein. Er lädt Külsheimer zum Besuch in Pécsvárad am 15.08.1990 ein. Gleichzeitig wird Besuch einer Delegation aus Pécsvárad für den 25. - 28.07.1990 angekündigt. 

25. - 28.07.1990
Bürgermeister Kakas, Pfarrer Janos Mott, Lehererin Maria Bognar-Auth, Josef Fogl, Janos Zsali und Jenö Müller sind hier zu Besuch. 

12. - 19.08.1990
26 Personen aus Külsheim besuchen Pécsvárad und Budapest. 

Okt. 1990
15 Schüler und 3 Lehrer der Pater-Alois-Grimm-Schule besuchen im Rahmen eines Schüleraustausches für 10 Tage Pécsvárad. 

18.03.1991
Besuch aus Pécsvárad ist da. Josef Fogl besucht mit seiner Delegation (4 Personen) die Gemeinderatssitzung in Hundheim; er teilt mit, dass vom 29.06. - 03.07.1991 ca. 45 Personen aus Pécsvárad Külsheim besuchen. 

14.05.1991
StAR Blatz besucht Bürgermeister Kakas in Pécsvárad; nimmt Wunsch auf baldige Besiegelung der Partnerschaft entgegen. 

17. - 28.06.1991
Im Rahmen des Schüleraustausches besuchen 28 Schüler und 10 Lehrer aus Pécsvárad Külsheim. 

29.06. - 03.07.1991
Besuch aus Pécsvárad, 45 Ungarn besuchen Külsheim (überwiegend der dortige Deutschclub). 

01.07.1991
Der Gemeinderat Külsheim beschließt, mit der Großgemeinde Pécsvárad in partnerschaftliche Verbindung zu treten.

23. - 26.10.1991
Bürgermeister Kakas und der Gemeinderat Pécsvárad besucht Külsheim. 

21.05.1992
Feierlicher Partnerschaftsabschluß mit Pécsvárad anlässlich der 700-Jahr-Feier der Stadt Külsheim. 

15. - 19.10.1992
170 Külsheimer besuchen Pécsvárad, Gegenzeichnung der Partnerschaft. 

23. -26.06.1994
60 Ungarn besuchen Külsheim. 

02. - 07.10. 1996
Külsheimer besuchen Pécsvárad. 

25. - 29.06.1998
35 Pécsvárader besuchen Külsheim. 

15. - 20.08.2000
MGV Eiersheim und Musikkapelle Uissigheim treten bei der Feier zum 1000-jährigen Staatsjubiläum Ungarns auf. 

05. - 09.01.2001
Kurt Krug und Jürgen Thoma übergeben gesammelte Spielsachen an den Kindergarten Pécsvárad 

04. 08.07.2002
37 Pécsvárader besuchen Külsheim "10 Jahre Partnerschaftsunterzeichnung" 

22. - 25.05.2003
Übergabe des alten Feuerwehrfahrzeuges der Stadt Külsheim an die Stadt Pécsvárad 

17. - 21.08.2004
Partnerschaftstreffen in Pécsvárad 

07. - 11.09.2006
Partnerschaftstreffen in Külsheim 

17. - 20.10.2008
Besuch in Pécsvárad 

06. - 10.05.2010
Partnerschaftsbesuch in Külsheim 

18. - 22.10.2012
Besuch in Pécsvárad, 20-jähriges Bestehen der Partnerschaft

07. - 11.08.2014
Partnerschaftsbesuch in Külsheim