Stadt Külsheim

Seitenbereiche

Wichtige Links

Startseite | Sitemap | Impressum | Hilfe

Volltextsuche

Külsheim

Seiteninhalt

Uissigheim

Herz im Wappen

Wappen Uissigheim

In einer Urkunde aus dem Jahre 1165 wird der Ort östlich von Külsheim mit "Ussincheim" bezeichnet. Ein Herz ist im Wappen von Uissigheim zu finden, das wahrscheinlich aus dem Wappen der Herren von Uissigheim (zwei Schwanenhälse auf einem Helm) abgeleitet wurde. Im Mittelalter war hier ein Adelsgeschlecht, die Ritter von Uissigheim, ansässig, deren Stammbaum im Heimatbuch zu finden ist.

Auf dem Stahlberg hat man nicht nur eine gute Aussicht, hier wächst auch ein guter Tropfen Wein. Seit dem 01. Dezember 1972 gehört Uissigheim mit heute rund 600 Einwohnern als Stadtteil zu Külsheim.

Ussigheim

1865 wurde auf dem Stahlberg ein hölzernes Kreuz errichtet; 1867 bis 1869 wurden dann am oberen Teil des Weges die 14 Stationen des Kreuzweges errichtet. 1870 wurde schließlich eine Kapelle aus rotem Sandstein errichtet. Die Steine wurden von Uissigheimer Bürgern unentgeltlich gebrochen und zur Baustelle transportiert; finanziert wurde die Kapelle über Spenden. Auch der Bauplatz wurde von einem Uissigheimer Bürger gestiftet. Die Grundsteinlegung der Kapelle erfolgte am 23. Mai 1870.