Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Hauptbereich

Radwege "Liebliches Taubertal"

Die Ferienlandschaft "Liebliches Taubertal" erstrecht sich über 120 km von Rothenburg ob der Tauber bis nach Wertheim am Main. Die Region ist verkehrsgünstig zu erreichen und kann auf vielfältige Art und Weise erwandert und beradelt werden. Neben den unten beschriebenen Radtouren gibt es auch spezielle Mountainbikestrecken und Rennradtouren. Alle Informationen mit ausführlichen Streckenbeschreibungen und -kartierungen gibt es auf der Seite des Tourismusverbandes "Liebliches Taubertal" e.V.

"Der Klassiker"

Der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“ gehört zu den schönsten deutschen Radelstrecken. Auf 100 Kilometern Länge, von Rothenburg ob der Tauber bis Wertheim am Main, ist er eine der beliebtesten deutschen Radferntouren. Autofrei, vorbei an Wiesen, Feldern, sonnigen Rebhängen, durch schattige Wälder fährt der Radwanderer parallel zum Fluss und erlebt unmittelbar reine und gesunde Natur. Die gastfreundlichen Städte laden zur Stärkung und zur Besichtigung der Sehenswürdigkeiten ein. Der ADFC hat den Radweg-Klassiker 2010 mit 5 Sternen ausgezeichnet.

"Der Sportive"

Der Sportive führt auf insgesamt 160 km über die Höhenzüge des Taubertals von Wertheim nach Rothenburg ob der Tauber und durchquert dabei auch Külsheim.

Regioradeln

Insgesamt warten 12 ausgeschilderte Rundkurse mit Streckenlängen von 24 km bis 82 km auf den begeisterten Radler. Es werden dabei die Seitentäler der Tauber, des Mains, die Ausläufer Hohenlohes sowie des Odenwaldes erkundet.

Wein-Radreise

Die Wein-Radreise verknüpft das Erleben von vorzüglichen Taubertäler Weinen mit einer Radtour vorbei an den Weinlagen dreier Anbaugebiete (Württember, Franken und Baden). Auch die Külsheimer Anbaugebiete "Hoher Hergott" und der Uissigheimer "Stahlberg" dürfen dabei nicht fehlen.