Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
info

Hauptbereich

Erleben Sie Külsheim auf einem Spaziergang durch die Altstadt

Ausgangspunkt zum Spaziergang vorbei an den vielen charakteristischen Brunnen und ortsbildprägenden Gebäuden ist der Schlossplatz in Külsheim. Dort finden Sie gute Parkmöglichkeiten, auch für Busse.

Den Übersichtsplan der Altstadt- und Brunnentour können Sie hier herunterladen.

1. Station: Schloss

Mit imposantem Bergfried, spätes 13. Jhdt., früher Sitz der Lehensherren, heute Sitz der Stadtverwaltung

2. Station: Kath. Kirche St. Martin

Romanischer Turmsockel von 1200, gotischer Chor mit schönem Netzgewölbe von 1497 

3. Station: Ehemalige Zehntscheune

4. Station: Friedhof der Stadt

Mit sehenswerter Mariengrotte, Kreuzwegstationen, Pieta, Grabstein von Bildhauer Julius Seitz 

5. Station: Statue des heiligen Nepomuk, Antoniusbrünnlein

Neu geschaffene Anlage an der Kreuzung Hauptstraße/Römerbadweg

6. Station: Obertorbrunnen

Direkt vor dem östlichen Tor der früheren Stadtmauer

7. Station: Templerhaus

Die Stadt kaufte das Anwesen 2002 und sanierte es anschließend. Heute beheimatet es die Stadtbücherei.

8. Station: Gießgrabenbrunnen

9. Station: Spitalbrunnen

Dieser Brunnen wurde im Rahmen des Ausbaus des Gießbaches 1997 an diesen Platz gesetzt. Es ist eine runde Brunnenschale, die ursprünglich auf der Höhe des "Gänsberges" (jetzt Bergstraße) stand.

10. Station: Altes Rathaus und Rathausbrunnen

Schöner Fachwerkbau aus dem Jahre 1522, "Haus der Begegnung" mit Museum Külsheimer Höhe

Der Rathausbrunnen ist der größte Brunnen in der Stadt Külsheim. Das Brunnenbassin fasst 163 hl Wasser.

11. Station: Stadtmittelpunkt

mit:

  • Dreischalenbrunnen: von 1481, Wappenbrunnen der Stadt
  • Katharinenkapelle: 1439 bis 1444 erbaut, Schmuckkästchen gotischer Baukunst
  • Mariensäule: 1739, größter Träubelsbildstock in Franken
  • Markthalle: 1989, im Rahmen der Stadtsanierung neu geschaffen

12. Station: Molkereibrunnen

Oberhalb der Markthalle

13. Station: Badbrunnen

Einer der ältesten Brunnen in Külsheim 

14. Station: Edelsbrunnen

Im Volksmund "Eselsbrunnen" genannt

15. Station: Weedbrunnen

1462 errichtet, mit Johannes dem Täufer auf der Brunnensäule

16. Station: Untertorbrunnen

Am westlichen Ausgangstor der früheren Stadtmauer

17. Station: Moretbrunnen

Am Stadteingang West gelegen, 1992 anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Partnerschaft mit der französischen Stadt Moret-sur-Loing geschaffen.

18. Station: Hausers Brunnen

19. Station: Gasthaus "Brunnenputzer"

20. Station: Narrenbrunnen

Dieser Brunnen sowie die komplette Anlage wurden im Rahmen der Stadtsanierung im Jahre 2005 neu gestaltet. Das Kernstück zeigt den Besen, den Eimer und die Narrenkappe der „Külsheimer Brunnenputzer“

Interessante Ziele außerhalb des Rundgangs

  • Baumannsches Haus
  • Boxhagelbrunnen
  • Reste der Stadtmauer
  • Brunnen in der Bronnbacher Straße
  • Jüdischer Friedhof

Besondere Aussichtspunkte sind die Erhebungen des Kattenberges sowie die Weinbergslage Hoher Herrgott mit weiten Rundblicken über die gesamte Stadt und das Liebliche Taubertal.